Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gottes Wesen
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 06.04.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Wir sollen Gott ob Seiner Macht und vor allem Seiner Heiligkeit wegen fürchten!

Fürchtet nur den HERRN und dient ihm treulich von ganzem Herzen; denn ihr habt gesehen wie große Dinge er an euch tut.

1. Samuel 12,24

Gott ist heilig und hat alle Macht,
und führt uns auch durch finstere Nacht.
Fürchten sollen wir Ihn ganz allein
und Ihm in allem gehorsam sein!

Frage: Ist uns bewusst, dass wir nur Gott fürchten sollen, sonst niemand?

Zum Nachdenken: Wir sollen Gott allein fürchten, nicht Menschen: Gottesfurcht führt dazu, dass wir Gott in allem gehorchen, was Er uns aufträgt. Gehorsam führt zum Segen für uns selbst und für Andere.

Gedichte über Gott und sein Wesen

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Gotteslieder-Menüs geblättert werden)


Himmel

Gottesgedicht


Wie stelle ich mir den Himmel vor,
wenn ich geschritten durch das Tor
in Gottes schöne Ewigkeit?

Ist da nun ständig Harfenklang
und engelstönend Chorgesang?
Dem Gläubige stets lauschen?

Sitzt Gott der Herr auf einem Thron
und neben ihm der Gottessohn
inmitten preisend Engel?

Gleit ich auf einer Wolke sanft dahin,
enthüllt sich mir der Rätsel Sinn
nach dem ich Gott oft fragte?

Wird es für mich dann sonnenklar
was bislang tief verborgen war,
auf unserer alten Erde?

Ich glaub‘ die höchste Seligkeit
ist’s frei gesetzt von Raum und Zeit,
von Gott alles zu wissen.

In seinem Frieden ewig ruh’n,
anbeten stets sein göttlich Tun,
das ist die höchste Gnade.


(Gottesgedicht, Autor: Johannes Kandel, 2015)


  Copyright © by Johannes Kandel, 2015, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Kennt ihr das Land, auf Erden liegt es nicht (Themenbereich: Himmel)
Wenn nach der Erde Leid, Arbeit und Pein (Themenbereich: Himmel)
Herrlichkeit (Themenbereich: Himmel)
Wenn nach der Erde Leid, Arbeit und Pein (Themenbereich: Gottes Thron)
Wo wirst Du sein? (Themenbereich: Himmel)
Dort droben im Himmel, dort haben wir´s gut (Themenbereich: Himmel)
Wenn der Herr einst die Gefangenen (Themenbereich: Himmel)
O wie fröhlich, o wie selig (Themenbereich: Himmel)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Heimat im Himmel
Themenbereich himmlischer Vater



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Predigt zu CORONA


"Die Corona Krise - Gottes dringlicher Ruf zur Umkehr!"
(youtube-Video)

(Predigt als MP3)

Zur Info: Prof. und Virologie-Institut-Direktor der Uni Bonn kritisiert im ZDF Corona-Maßnahmen

Zur Info: Prof. und Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiolgie zu Corona

Zur Info: Arzt aus Hamburg zu Corona

Zur Info: Ambulanz-Arzt zu Corona

Zur Info: Bundestag-Dokument (liest sich wie ein Masterplan) von 2012 zur aktuellen Pandemie

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6

christliche Kinderwebsite

mit dem Tausendfüßler Raphael

... mit biblischen Botschaften
sowie E-Books (z.B. Materialien für die Sonntagsschule) mit Abdruckrecht für Gemeindeblätter etc.

www.christkids.de