Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Adventslieder
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 23.02.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Manchmal führt und Gott durch bittere Zeiten - lasst uns auch dann ja zu Gottes Wegen sagen!

Danach ließ Mose Israel vom Schilfmeer aufbrechen, dass sie zur Wüste Sur zogen; und sie wanderten drei Tage lang in der Wüste und fanden kein Wasser. Da kamen sie nach Mara; aber sie konnten das Wasser von Mara nicht trinken, denn es war sehr bitter. Daher nannte man es Mara ... der HERR zeigte Mose ein Holz; das warf er ins Wasser, da wurde das Wasser süß.

2.Mose 15,22-23 + 25

Manchmal führt uns Gott durch recht bittere Zeiten,
doch lass uns Vertrauen seinem weisen Leiten!
Denn: auch wenn wir nicht alles recht verstehen,
werden wir am Ende Herrlichkeiten sehen!

Frage: Haben Sie schon bittere Zeiten durchleben und durchleiden müssen?

Tipp: Nachdem Israel Befreiung und wunderbare Bewahrung erlebt und durchs Meer gezogen war (Bild der Taufe), führte sie nun Gott in 3 Tagen (3 ist die Zahl Gottes) in Wüste und Bitterkeit (Jesus wurde auch nach seiner Taufe bewusst von Gott in die Wüste zur Versuchung geführt; Matth. 4,1). Dort empfing Israel dann die Gesetze – aber erlebte auch die Abhängigkeit von Gottes Gnade: So wie Jesus am verfluchten Holz (5. Mose 21,23) hing um uns Sühne zu schaffen, so schaffte auch hier Holz die Bitterkeit des Wassers hinweg und machte es süß. Lasst uns „ja“ zu Gottes Wegen sagen, auch wenn wir den Sinn nicht gleich erkennen! Oft muss uns Gott erstmal in die Bitterkeit führen ehe er uns mit Segen überschütten kann! So auch bei Israel: Nach der Bitterkeit kamen sie zu 12 Wasserquellen und 70 Palmbäumen.

Adventslieder

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Adventslieder-Menüs geblättert werden)


Bist du´s, der da kommen sollte

Adventslied, Melodie: Sollt ich meinem Gott nicht singen


1. Bist du´s, der da kommen sollte,
der verheiß´ne Menschensohn?
Der die Welt erlösen wollte,
und sie vor der Schmach und Hohn
ihres Feindes los zu machen,
sich dem Tode übergibt,
der die Welt so innig liebt,
dass er alle Schuld der Schwachen
auf sich ladet und vergleicht?
Dem Sünd´ Tod und Hölle weicht?

2. Ich will keines Andern warten!
Denn du bist der rechte Mann,
des die alten Vater harrten,
der allein versöhnen kann;
dessen Blut im alten Bunde,
eh´ es noch am Kreuze floss,
und sich aus den Adern goss,
eines jeden Sünders Wunde.
Heilte, wenn er am Altar
schuldgebeugt und gläubig war.

3. Taube hören, Lahme gehen,
und dein Evangelium
lässest du die Armen sehen,
ohne eigner Werke Ruhm;
lässest es sie kräftig fühlen,
und der Trost von deinem Blut
machet ihre Schmerzen gut,
die allein nur dahin zielen,
dass sie nach dir hungrig sei´n,
und um Hilfe sehnlich schrei´n.

4. Du bewahrest auch die Armen
vor des Kreuzes Ärgernis,
und dein seliges Erbarmen
macht sie so im Geist gewiss,
dass sie auch dein Joch aufnehmen,
und zu deines Niedrigkeit,
davor sie sich sonst gescheut,
sich im Glauben gern bequemen,
und so tragen sie die Schmach
ihrem Führer freudig nach.

5. Kommet nur, ihr müden Seelen!
Fraget ihn, er sagt´s euch frei,
dass aus euren Jammerhöhlen
nirgends sonst Errettung sei,
als wenn ihr ihn gläubig fasset,
und womit ihr euch befleckt,
nicht mit Schein der Werke deckt,
sondern ihn es heben lasset.
Solchen Seelen ist er gern
Heiland, Helfer, Sonn´ und Stern.

6. Kommet auch, die ihr noch heuchelt,
und das böse Herz nicht kennt,
die ihr euren Lüsten schmeichelt,
und euch dennoch Christen nennt;
fragt ihn, er wird´s euch bald sagen,
wer er sei, und wer ihr seid.
Er ist jederzeit bereit, denen
die sich selbst anklagen,
ihre Sünden zu verzeihn,
und die Seele zu erfreun.

7. Lob sei dir, du treuer Zeuge,
dass du Jedermann bezeugst,
wozu sich sein Herze neige,
und ihm keine Gräu´l verschweigst!
Lob sei deinen heil´gen Wunden!
Lob dem teuren Opferblut,
das an solchen Wunder tut,
die den Sündenschmerz empfunden!
Lob sei dir o Jesu Christ,
dass du Allen Alles bist.


(Adventslied, Autor: Unbekannt - Aus dem Liederschatz von Albert Knapp)


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Adventslieder (Themenbereich: Advent)
Noch dringt Jesu frohe Botschaft (Themenbereich: Erlöser)
Adventsgedichte (Themenbereich: Advent)
Herr Jesu Christ, Du, mein Erlöser (Themenbereich: Erlöser)
Jesus - Hymnus (Themenbereich: Erlöser)
Vergebung (Themenbereich: Erlöser)
Schatz über alle Schätze (Themenbereich: Erlöser)
O Du Lamm Gottes (Themenbereich: Erlöser)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Jesus Christus
Themenbereich Erlöser
Themenbereich Advent



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß- und Fasten-Aufruf


erbarmenueberdeutschland.de

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...