Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Passionslieder
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 19.08.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Wir brauchen immer genug Öl um brennen zu können

Die törichten aber sprachen zu den klugen: Gebt uns von eurem Öl, denn unsere Lampen erlöschen!

Matth. 25,8

Lasst uns unseren Glauben stets bekennen
und für Jesus Christus in Liebe brennen,
nie Sünden in unserem Leben dulden,
nein: gleich zu Jesus eilen mit den Schulden!

Frage: Öl steht in der Symbolsprache der Bibel für den Heiligen Geist: Droht Ihre geistliche Flamme mangels Öl zu verlöschen? Wenn ja: Warum geht das Öl bei Ihnen zur Neige?

Tipp: Kürzlich lief bei einem heftigen Regen die Dachrinne bei uns über und Wasserströme ergossen sich auf die darunter liegende Terrasse. Die Ursache: Ein einzelnes kleines Blatt hatte sich quer über den Abfluss gelegt und verstopfte mit etwas Dreck und Moos dann den Abfluss. Ist es aber nicht auch so mit der Sünde: Eine „kleine“ Sünde die wir im Leben dauerhaft dulden blockiert unsere Lebensgemeinschaft mit Jesus und der „Heilige“ Geist zieht sich zurück! Dies ist auch das Problem der „törichten Jungfrauen“ aus Matth. 25, 1- 13: Sie erlebten Reinigung und Heiligung durch Jesu Blut und Wiedergeburt – aber irgendwann zog sich der Heilige Geist wegen Lauheit immer mehr zurück. Kluge Jungfrauen hingegen haben eine Lebensgemeinschaft mit Jesus Christus und störende Sünden werden gleich bekannt und Buße getan. Lasst uns daher den „guten Kampf des Glaubens“ bis zum Ende kämpfen (1. Tim. 6,12) und Jesus Christus treu nachfolgen!

Ostern, Kreuzigung Jesu, Passion (Karfreitagslieder)

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Passionslieder-Menüs geblättert werden)


Fürwahr, er nahm, als wie ein Lamm

Passionslied, Melodie: O Traurigkeit, O Herzeleid!


1. Fürwahr, er nahm, als wie ein Lamm,
die Schmerzen auf den Rücken,
die mit schwerer Krankheit
uns hätten sollen drücken.

2. Wir meinten, dass ihn Gottes Hass
belastet mit den Plagen;
aber er hat unsre Last
bis zum Tod getragen!

3. Es liegt die Pein auf ihm allein,
auf dass wir Friede hätten:
Seine Wunden müssen uns
heilen und erretten.

4. Wir gingen hin nach eignem Sinn,
als Schafe, die verirret:
Jeder sah auf seinen Weg,
ganz und gar verwirret.

5. Gott aber hat gesunden Rat,
und unser aller Sünden
auf die Schultern ihm gelegt,
dass wir Ruh´ empfinden.

6. Als er so hart gemartert ward,
ward er so still gesehen,
wie ein Lamm, das mit Gewalt
muss zur Schlachtbank gehen.

7. Dein holden Mund, des Lebens Grund,
verschloss er ganz mit Schweigen,
wie vorm Scheerer sich ein Lamm
pfleget stumm zu zeigen.

8. Dann als er war geplagt so gar,
und für sein Volk hat müssen
zahlen ihr Schuld,
war er aus der Angst gerissen.

9. Er ist ja, gleich wie der,
so reich, gestorben, und begraben,
wie der, welcher gottlos ist,
muss ein Ende haben.

10. Wiewohl er nie hat irgend Müh
noch Unrecht angerichtet,
ließ auch aus dem Mund nichts gehen,
was man fand erdichtet.

11. Gott aber, Gott wollt´ ich mit Spott
und Krankheit schlagen;
ihn hieß er die Missetat
aller Menschen tragen.

12. Wenn er nun hat nach dessen Rat
zum Opfer sich gegeben,
wird er Samen haben g´nug,
und ein ew´ges Leben.

13. Des Herrn Beschluss und Vorsatz
muss durch seine Hand fortgehen;
Lust und Fülle wird um ihn
nach der Arbeit stehen.

14. Er, Gottes Knecht, wird viel´ gerecht
durch sein´ Erkenntnis machen,
denn er, der Gerechte büßt
für die armen Schwachen.

15. Drum wird der Herr der starken Heer
ihm auch zur Beute geben;
große Meng´, und Fürsten
soll er zum Lohne heben.

16. O seht, er gab in Tod und Grab
sich selbst, und ward gehalten
argen Übeltätern gleich,
die am Kreuz erkalten.

17. Des Vaters Kind hat vieler Sünd´
und Missetat getragen;
ja, er flehte selbst für die,
die ich so geschlagen.

18. Ach HERR, lass mich doch
heilsamlich bereuen meine Sünden,
und in deinen Wunden
mich ew´ge Ruhe finden!


(Passionslied, Autor: unbekannt - Aus dem Liederschatz von Albert Knapp)


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Heil nur in Jesus (Themenbereich: Jesus Christus)
Lieder zur Passion Jesu (Themenbereich: Jesus Christus)
Passionsgedichte (Themenbereich: Jesus Christus)
Ostergedichte (Themenbereich: Jesus Christus)
Christi Himmelfahrt (Themenbereich: Jesus Christus)
Ostern, Auferstehung Jesu (Themenbereich: Jesus Christus)
Jesus Christus (Themenbereich: Jesus Christus)
O süßester der Namen all (Themenbereich: Jesus Christus)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Kreuzigung
Themenbereich Gottes Lamm
Themenbereich Jesus Christus



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

christliche Kinderwebsite

mit dem Tausendfüßler Raphael

... mit biblischen Botschaften
sowie E-Books (z.B. Materialien für die Sonntagsschule) mit Abdruckrecht für Gemeindeblätter etc.

www.christkids.de