Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Passionslieder
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 19.11.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jesus gibt lebendiges Wasser - kostenlos!

Jesus antwortete und sprach zu ihr: Wenn du erkenntest die Gabe Gottes und wer der ist, der zu dir sagt: Gib mir zu trinken!, du bätest ihn, und er gäbe dir lebendiges Wasser. … Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm gebe, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, das wird in ihm eine Quelle des Wassers werden, das in das ewige Leben quillt.

Joh. 4,10 + 14

Welche große Liebe und Gnade Jesu sehen wir hier:
Ewiges Lebenswasser bietet er an, Dir und mir!
All das tiefste Verlangen unserer Seele will er stillen,
lasst uns dieses Geschenk annehmen mit Herz und Willen!

Frage: Die Frau am Jakobsbrunnen erkannte die „Gabe Gottes“ – und ließ sich reich und für ewig beschenken! Haben Sie auch schon diese Gabe erkannt und sich beschenken lassen?

Tipp: Jesus führte hier ein geistlich tief greifendes Gespräch mit einer am Gesellschaftsrand stehenden Frau und erwählte sie so zudem zu einer Botschafterin in ihrem Ort. Im Gegensatz zu vielen „Frommen“ war sie offen für Gottes Wort! Sind Sie es auch? Ohne tägliches „erquickendes“ Wasser kann kein Mensch überleben – auch im Geistlichen! Immer wieder suchen Menschen Erquickung in der Welt – aber der Durst ist nur kurz gestillt. Anders bei Jesu: Das Lebenswasser bzw. neue Leben, dass er uns anbietet verändert uns und stillt für alle Zeit das innerste Verlangen unserer Seele! Wollen Sie nicht endlich innerlich zur „Ruhe“ kommen? In Off. 22,17 lesen wir das geradezu flehentliche, kostenlose, liebevolle Angebot Gottes: „Und der Geist und die Braut sprechen: Komm! Und wer es hört, der spreche: Komm! Und wen da dürstet, der komme; und wer da will, der nehme das Wasser des Lebens umsonst!“ Jesus wartet mit offenen Armen auf Sie…! Kommen Sie?

Ostern, Kreuzigung Jesu, Passion (Karfreitagslieder)

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Passionslieder-Menüs geblättert werden)


Kommt, Seelen, kommt nach Golgatha

Passionslied


1. Kommt, Seelen, kommt nach Golgatha,
schaut euren Lebensfürsten;
laßt glauben uns, und lernen da
nach seinem Siege dürsten!
Kommt! Wer ein rechter Streiter ist,
und Ehre will erwerben,
der lerne hier mit Jesu Chirst
ausharren, dulden, sterben!

2. Warum entziehst du feige dich?
Sieh deinen Herrn geschlagen,
wie er sein Kreuz für dich und mich
den Seinen vorgetragen!
Auf Erden ist´s die größte Ehr´,
mit Jesu willig leiden!
Was noch so herb zu trinken wär´,
das macht sein Tod zu Freuden.

3. Du bist von Leid und Qual bedrängt?
Doch laß dich´s nicht erschrecken!
Dein Arzt ist mehr, als du, gekränkt,
muß an das Kreuz sich strecken.
Es ist an seinem ganzen Leib
vom Haupt bis zu den Füßen
kein Teil, der unverwundet bleib´,
um deine Schuld zu büßen.

4. Hast du verloren Hab´ und Gut,
von Armut ganz umfangen?
Sieh´ Christus hat in seinem Blut
viel ärmer noch gehangen!
Der Vogel nist´, der Fuchs
auch hat ein Loch, da er sich rege.
Der Herr am Kreuz hat keine Statt,
da er sein Haupt hinlege.

5. Wenn dir die Ehr´ gestohlen wird,
dein Gutes bös vergolten:
Ist´s doch noch eine leichte Bürd´;
dein Herr ward mehr gescholten.
Die Nägel waren spitzig g´nug,
die ihm den Leib durchbohrten;
doch ist der Hohn, den er ertrug,
ihm bitter noch geworden.

6. Schreckt dich der Tod, daß bebend
soll dein Blut im Leibe wallen?
Ein Streiter kann nur ehrenvoll
mit seinem Herzog fallen!
Den schwersten Streich des Todes
hat dein Herr am Kreuz bekommen;
drum ist des Todes Pfeil nur matt,
und ihm die Kraft benommen.

7. Macht dir zuletzt den ärgsten Schmerz
der Stachel im Gewissen,
so zage nicht, nur sei den Herz
der wahren Reu´ beflissen.
Der Zugang ist dir doch erlaubt
zum ew´gen Freudenleben,
weil Christus mit gesenktem Haupt
den Geist hat aufgegeben.


(Passionslied, Autor: Nach dem Lateinischen Huc ad montem Calvariae)


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Golgatha (Karfreitag) (Themenbereich: Kreuzestod Jesu)
Ich folge dir, mein Führer (Themenbereich: Nachfolge Jesu)
O Jesu, süßes Licht (Themenbereich: Nachfolge Jesu)
Mein Christ, nimm deine Tauf in acht (Themenbereich: Nachfolge Jesu)
Mit Jesu fang´ ich an (Themenbereich: Nachfolge Jesu)
Golgatha (Karfreitag) (Themenbereich: Golgatha)
O Haupt voll Blut und Wunden (Themenbereich: Kreuzestod Jesu)
Kreuzeshügel (Themenbereich: Kreuzestod Jesu)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Kreuzigung
Themenbereich Nachfolge
Themenbereich Blut Jesu



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

christliche Kinderwebsite

mit dem Tausendfüßler Raphael

... mit biblischen Botschaften
sowie E-Books (z.B. Materialien für die Sonntagsschule) mit Abdruckrecht für Gemeindeblätter etc.

www.christkids.de