Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Erlösung, Rechtfertigung
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 18.12.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Geistliche Lehrer stehen in großer Verantwortung biblische Speise zur rechte Zeit darzureichen!

Wer ist nun der treue und kluge Knecht, den der Herr über sein Gesinde gesetzt hat, dass er ihnen zur rechten Zeit Speise gebe?

Matth. 24,45

Lasst uns treu sein in dem Dienst des HERRN,
denn nur dies sieht Jesus Christus gern!
Und lasst uns selbst mal ernstlich fragen:
Bin ich treu Verantwortung am tragen?

Frage: Tragen Sie in Gemeinde (oder auch Familie etc.) Verantwortung für andere Christen, ihnen die rechte Speise zur rechten Zeit zu geben – und tun Sie dies dann auch treu?

Tipp: Jesus spricht Gotteskinder an, welche Gott selbst über andere Gotteskinder eingesetzt hat, um ihnen zur rechten Zeit Speise zu geben. Da Jesus Irrlehrer separat vorher ansprach sind nun bibeltreue Lehrer angesprochen und es geht um die rechte Zeit. Aktuell muss die Speise, angesichts vieler Zeichen, auf die Bereitschaft für die Entrückung hinlaufen. So erfüllt sich gerade aktuell Off. 12,3-4 als Zeichen am Himmel. Off. 12,5 dürfte sich also bald erfüllen! Aber der Bibeltext geht (leider) weiter: Nach der Seligpreisung des treuen Knechts spricht Jesus Leiter an, welche sich am anvertrauten Gut selbst über die Maßen bedienen, untreu sind aber (ggf. nur scheinbare) Splitter bei anderen entdecken und sie angreifen ohne den Balken im eigenen Auge zu erkennen. Lasst uns uns selbst ernstlich prüfen, ob wir unsere Aufgabe in Gottes Reich treu erfüllen, sorgsam mit anvertrautem Gut und Seelen umgehen und bereit für Jesu Kommen sind!

Von Sünden erlöst / Friede mit Gott / Heilsgewissheit

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Erlösungslieder und -Gedichte-Menüs geblättert werden)


Ein Christ, ein tapfrer Kriegesheld

Erlösungslied, Melodie: Was Gott tut, das ist wohl getan


1. Ein Christ, ein tapfer Kriegesheld,
voll Geist, voll Kraft und Stärke,
verleugnet sich, bezwingt die Welt,
zerstört des Satans Werke,
kämpft innerlich und außer sich
mit Teufel, Welt und Sünden
und kann doch überwinden.

2. Ach habe mich vorlängst gequält
und gab´s auch schier verloren,
bis Gott mich zu der Zahl gezählt,
die er aus sich geboren.
Wer will die Kraft die alles schafft,
und Christi Macht ergründen,
dadurch wir überwinden!

3. Ich sprach: Ich bin ein schwaches Kind,
wie alle Menschenkinder,
das in sich kein Vermögen findt,
ich bin ein armer Sünder.
Ach Gott, gib Rat, gib Will und Tat,
und laß mich Gnade finden,
so kann ich überwinden.

4. Ich war ein Mensch voll Eigensinn,
voll Eigenlieb und Ehre;
ich lebte nach den Lüsten hin
und nicht nach Christi Lehre.
Doch Gott sei Ehr, ich bin´s nicht mehr;
ich streite mit den Sünden
und will sie überwinden.

5. Kommt mir die alte Bosheit ein
und will noch lieblich schmecken,
soll Jesu Leiden, Kreuz und Pein
mich heilsamlich erschrecken;
die süße Lust in meiner Brust,
die liebsten Lieblingssünden,
die will ich überwinden.

6. Will Menschenfurcht und Menschengunst
Leid oder Freude machen,
üb ich die edle Streiterkunst,
verachte Drohen, Lachen;
ihr Haß und Gunst ist lauter Dunst
und muß wie Rauch verschwinden;
drum will ich überwinden.

7. Leb ich in steter Traurigkeit,
sind wenig gute Stunden
in meiner kurzen Lebenszeit,
ich habe Gott gefunden;
der tröstet mich gar süßiglich,
der kann den Schmerz verbinden,
und ich will überwinden.

8. Ja, muß ich auch bis auf das Blut
mit Gott wie Jakob ringen,
so will ich mit des Glaubens Mut
den Allerstärksten zwingen;
kann ich zur Stund aus seinem Mund
nicht bald den Trost empfinden,
noch will ich überwinden.

9. Mir geht der Tod nicht bitter ein,
ich bin schon längst gestorben;
er soll mir gar willkommen sein,
das Haus nur wird verdorben.
Gott muß den Gast der Erdenlast
auf solche Art entbinden,
das hilft mir überwinden.

10. Das Kleinod ist mir vorgesteckt,
ich soll nur tapfer kämpfen.
Drum bleibt mein Arm stets ausgestreckt,
mit Gott den Feind zu dämpfen.
Nur unverzagt und frisch gewagt!
Ich seh die Krone binden,
drum will ich überwinden.


(Erlösungslied, Autor: Autor unbekannt (1709)


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Glaube, Hoffnung, Liebe / Vertrauen auf Gott (Themenbereich: Gott vertrauen)
Es braust der See Tiberias (Themenbereich: Gott vertrauen)
Christi Blut und Gerechtigkeit (Themenbereich: Erlösung)
Gott ist größer als die Riesen (Themenbereich: Gott vertrauen)
Befiehl dem Herrn deine Wege (Themenbereich: Gott vertrauen)
Frömmigkeit (Themenbereich: Buße tun)
König, dessen Majestät (Themenbereich: Buße tun)
Ich blicke voll Beugung und Staunen (Themenbereich: Erlösung)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gott anvertrauen
Themenbereich Erlösung von Sünde
Themenbereich Bekehren



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem