Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Klassische Weihnachtsgedichte
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 23.01.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
In Gottes Hand geborgen sein

Denn ihr habt nicht einen Geist der Knechtschaft empfangen, dass ihr euch abermals fürchten müsstet; sondern ihr habt einen Geist der Kindschaft empfangen, durch den wir rufen: Abba, lieber Vater!

Römer 8,15

Drücken uns auch die allerschwersten Plagen,
so dürfen wir doch „Papa“ zu Gott sagen
und unsere Sorgen, Ängste ihm bringen,
zu ihm kommen mit wirklich allen Dingen!

Frage: Dürfen Sie auch den himmlischen Vater mit „Abba“ ansprechen - was man auch mit „lieber Papa“ übersetzen kann?

Tipp: Welcher Mensch sehnt sich nicht nach einem liebevollen Vater, welcher einen auffängt wenn man stolpert, einem hilft wenn man in Nöte gerät und einen tröstend in die Arme nimmt! Wer wünscht sich nicht einen liebevollen Vater der für einen sorgt, einen beschützt, einen liebevoll und ermutigend Zuspruch gibt und einfach Zeit für einen hat? All dies darf ein jeder, der sich aufrichtig bekehrt hat, in dem himmlischen Vater haben, weil Sein Sohn Jesus Christus durch seinen Sühnetod den Weg zum himmlischen Vater frei gemacht hat! Ist es nicht herrlich im allmächtigen Gott einen liebevollen Vater/Papa haben zu dürfen?!? In Philipper 4,19 lesen wir, dass Gott all unseren (emotionalen, leiblichen und geistlichen) Mangel ausfüllen wird nach seinem Reichtum in Herrlichkeit durch den Sühnetod Jesu! Wie herrlich! Lasst uns Gott dafür hoch Preisen, Ehren und Anbeten!

Klassische christliche Weihnachtsgedichte

Inhalt

2

3

4

5

6

7

8

9

10

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Weihnachtsgedichte-Menüs geblättert werden)


Weihnachtsbotschaft

Weihnachtsgedicht zu Lukas 2,10-11



Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird;...

Lukas 2,10-11 (Luther 1912)




Das kleine Städtchen lag im Schlafen,
da wachten Hirten bei den Schafen
des Nachts auf stiller weiter Flur;
oft lebten sie in der Natur.

Da ward es hell mit einem Mal -
viel weiße Engel ohne Zahl
erschienen nun in voller Pracht,
und Strahlenglanz verdrängt die Nacht.

"Nicht Furcht und Angst sei Euch beschieden,
denn Gott verkündigt euch heut Frieden,
und große Freude sei mit jenen,
die sich nach Heil und Rettung sehnen.

Seht, euch ist heut der Herr geboren,
den Gott zum Heiland hat erkoren.
Drum betet an und eilet froh -
ihr findet ihn auf Heu und Stroh!"


(Weihnachtsgedicht, Autor: Willi Metzger, 2009)


  Copyright © by Willi Metzger, 2009, www.christliche-gedichte.de

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Weihnachten – eine Zeit der Sinnlichkeit (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Geweihte Nacht (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
O heiliger Abend (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Das unscheinbare Kind in der Krippe (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Wahre Weihnacht (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Die Hirten von Bethlehem (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Heilige Nacht - Es wurde hell (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Der Himmel sucht Raum (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Weihnachten



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

christliche Kinderwebsite

mit dem Tausendfüßler Raphael

... mit biblischen Botschaften
sowie E-Books (z.B. Materialien für die Sonntagsschule) mit Abdruckrecht für Gemeindeblätter etc.

www.christkids.de