Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Passionslieder
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 17.02.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Unter dem Kreuz Jesu ist Vergebung der Schuld!

Wenn aber eine einzelne Seele aus Versehen sündigt, so soll diese eine einjährige Ziege als Sündopfer darbringen.

4. Mose 15,27

Jesus sprach am Kreuz:
`Es ist nun vollbracht!`
Dadurch geschieht Neues:
Er befreit aus Sünden Nacht!

Frage: Ist uns klar, dass auch wir unbewusste Sünden haben, die wir bereuen müssen?

Tipp: Wir sündigen auch dann, wenn wir es nicht wollen und ganz gleich, wie sehr wir uns auch bemühen: Gegen irgendein Gebot verstoßen wir immer. Das ist leider so. Auch David, der Mann nach dem Herzen Gottes, musste für die Vergebung seiner unbewussten Sünden bitten. Leider geht es uns da genauso. Deshalb ist es wichtig, Gott auch für die Vergebung der unbewussten Sünden zu bitten. Heute müssen wir allerdings keine Ziege mehr als Sündopfer darbringen: Durch den Kreuzestod und die Auferstehung Jesu ist alles getan; wir müssen uns nur unter Sein reinigendes Blut stellen.

Ostern, Kreuzigung Jesu, Passion (Karfreitagslieder)

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Passionslieder-Menüs geblättert werden)


Mittler, alle Kraft der Worte

Passionslied, Melodie: Jesu, meines Lebens Leben


1. Mittler, alle Kraft der Worte,
die du sprachst in hoher Pein,
vor der offnen Todespforte,
soll auch mir zum Segen sein,
mir mein Trost, wenn ich einst scheide,
meiner Seele Lust und Weide!
Nun ich so gerüstet bin,
kann ich froh zum Himmel ziehn.

2. "Vater," batest du, "laß diesen
ihren blinden Frevel nach!"
Edle Langmut, sei gepriesen!
Auch ich will nicht eigne Rach
wider meinen Nächsten hegen
und mir selbst den Weg verlegen.
Jesu, deine reiche Huld
tilge mein und seine Schuld!

3. Liebreich wiesest du dem Jünger
an dem blutgen Kreuze,
du großer Friedenswiederbringer,
deine arme Mutter zu.
gib, daß die, so ich verlasse,
treue Liebe auch umfasse,
und in deiner Lieb und Treu
eins des andern Zuflucht sei!

4. "Heute"- welch ein tröstlich Heute!-
"Heute", sprachst du, "soll gewiß
deine Seele nach dem Streite
sein mit mir im Paradies!"
Dieses lasse wie dem Schächer
so auch mir, o Todesrächer,
bricht der Augen matter Schein,
meiner Seele Leitstern sein!

5. " Ach, warum bin ich verlassen,
o mein Gott, mein Gott von dir?"
Jesu, wie ist dies zu fassen?
Klagst du so, wie geht´s dann mir?
Durch dein Klagen, durch dein Ringen
willst du meine Seele bringen,
trotz der Sünden Scheidewand,
in des Himmels Ruhestand.

6. Aber, "welch ein heißes Dürsten"
klagt der ausgedörrte Mund
meines reichen Lebensfürsten
noch in der Vollendungsstund!
Mir bei meiner Lippen Lechzen
und bei meiner Seele Ächzen,
wenn kein Trost sonst in der Welt,
bleibt zum Labsal dies bestellt.

7. Nun, nun ist das Heil erworben,
denn du sagst: Es ist vollbracht!"
Jesu, eh´ du noch gestorben,
leuchtet schon die Siegesmacht.
Laß nun immerhin geschehen,
was an Schmerzen auszustehen;
du, Vollender, bist in mir
und vollendet ich in dir!

8. "Vater," rufst du, " ich befehle
deinen Händen meinen Geist!"
Scheidet einst auch meine Seele,
so vertritt mich allermeist!
Wann der letzte Zug vorhanden,
lös mich aus des Todes Banden,
nimm, Herr, deines Pilgrims wahr,
stelle mich dem Vater dar!

9. Jesu, deine hohen Worte
fühl´ich froh in meiner Brust.
Ja, zum schönen Freudenorte,
dessen Trost mir nun bewußt,
will ich mich mit dir erheben,
dort bei dir, o Heiland, leben.
Zu der Selgen frohem Chor
heb, o Retter, mich empor!


(Passionslied, Autor: Johann Albrecht Bengel (1687 - 1752))


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Gottes Liebe (Themenbereich: Gottes Liebe)
Nächstenliebe (Themenbereich: Nächstenliebe)
O, die tiefe Liebe Jesu (Themenbereich: Gottes Liebe)
Dornenwege / Segenswege (Themenbereich: Gottes Liebe)
Sollt ich meinem Gott nicht singen (Themenbereich: Gottes Liebe)
Weine nicht, Gott lebet noch (Themenbereich: Gottes Liebe)
O meine Seel, du sollst den Herren preisen (Themenbereich: Gottes Liebe)
Meine Seel, ermuntre dich (Themenbereich: Passionslied)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Kreuzigung
Themenbereich Nächstenliebe
Themenbereich Mittler Jesu
Themenbereich Liebe Gottes



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage