Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Passionslieder
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 22.08.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Nach dem ewigen Leben streben und unseren Weg treu gehen

Wer überwindet, dem will ich zu essen geben von dem Baum des Lebens, der in der Mitte des Paradieses Gottes ist.

Off. 2,7b

Lasst uns ganz fleißig streben
nach dem ewigem Leben
um bei Jesus einst zu sein
mit Herzen, klar und rein!

Frage: Bin ich wirklich an einem ewigen Leben in Gottes Gegenwart interessiert?

Tipp: Den Baum des Lebens hatten wir ja schon mal gehabt. Nach 1. Mose 2,9 stand er bereits mitten im Paradiesgarten – genauso wie auch der Prüfungsbaum. Aber wie immer hat Gottes Wort recht: Das Trachten des Menschenherzens ist von Natur aus böse (1. Mose 6,5 + 8,21) und zudem „blödsinnig!“, denn die Verlockung der Sünde war größer als das ewige Leben zu ergreifen. Daran hat sich bis heute nichts Wesentliches geändert. Entsprechend gilt es ein Überwinderleben zu führen d.h. „den guten Kampf des Glaubens zu kämpfen und das ewige Leben zu ergreifen“ (1. Tim. 6,12a). Der Lohn ist zunächst mal das ewige Leben (weiteres folgt in den weiteren Sendschreiben).

Ostern, Kreuzigung Jesu, Passion (Karfreitagslieder)

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Passionslieder-Menüs geblättert werden)


Du gehest in den Garten beten

Passionslied, Melodie: Wer nur den lieben Gott läßt walten zu Matth. 26,36



Da kam Jesus mit ihnen zu einem Hofe, der hieß Gethsemane, und sprach zu seinen Jüngern: Setzet euch hier, bis daß ich dorthin gehe und bete....

Matth. 26,36 (Luther 1912)


1. Du gehest in den Garten beten,
mein treuster Jesu, nimm mich mit;
laß mich an deine Seite treten,
ich weiche von dir keinen Schritt!
Ich will an dir, mein Lehrer sehn,
wie mein Gebet soll recht geschehn.

2. Du gehst mit Zittern und mit Zagen
und bist bis in den Tod betrübt.
Ach, die soll mir ans Herze schlagen,
daß ich die Sünde so geliebt.
Drum willst du, daß ein Herz voll Reu
mein Anfang zum Gebete sei.

3. Du reißest dich von allen Leuten,
du suchst die stille Einsamkeit;
so muß auch ich mich wohl bereiten
und fliehen, was mein Herz zerstreut.
Laß mich von aller Welt allein
und nur mit dir beisammen sein!

4. Du kniest und wirfst dich hin zur Erden,
fällst nieder auf dein Angesicht.
So muß die Demut sich gebärden;
drum rühm´ ich Asch und Staub mich nicht,
ich lieg´ und beuge mich mit dir
vor meinem Gott in Demut hier.

5. Du greifst voll Zuversicht und Liebe
dem Vater tief ins treue Herz
und rufst aus stärkstem Herzenstriebe
"Mein Vater, Vater" himmelwärts.
Ach, Glaub und Liebe sind mir not,
sonst ist mein Leben kalt und tot.

6. Geduldig Lamm, wie hälst du stille,
hälst im Gebete dreimal an!
Es ist dein heilig guter Wille,
ich soll so tun, wie du getan.
Gott hilft nicht stets aufs erstemal,
drum fleh´ und ruf´ ich ohne Zahl.

7. Dein Wille senkt sich in den Willen
des allerbesten Vaters ein;
in ihm muß auch mein Herz sich stillen,
wo fern ich will erhöret sein.
Drum bet´ ich in Gelassenheit:
Was mein Gott will, gescheh´ allzeit.

8. Obgleich die Jünger dein vergessen,
gedenkst du doch getreu an sie,
und da dich alle Martern pressen,
sorgt du für sie mit höchster Müh.
Mein Beten bleibet ohne Frucht,
wenn es des Nächsten Heil nicht sucht.

9. Du, Herr, erlangest auf dein Flehen
Trost, Kraft, Sieg, Leben, Herrlichkeit;
und so wird´s auch mit mir geschehen,
daß ich zur angenehmen Zeit
auf ernstlich Beten freudenvoll
den gleichen Segen ernten soll.

10. Mein Jesu, hilf mir so zu beten,
wie mich dein heilig Vorbild lehrt!
So kann ich frei zum Vater treten
und werde stets von ihm erhört,
so bet´ ich mich zum Himmel ein
und will dir ewig dankbar sein.


(Passionslied, Autor: Johann Mentzer (1658 - 1734))


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Der Kampf ist heiß (Themenbereich: Gottes Wille)
Mission und Dienst (Themenbereich: Gehorsam)
Gebete in Reimform (Gebetsgedichte, Gebetslieder) (Themenbereich: Gebet)
Tischgebete (Themenbereich: Gebet)
Abendgebete / Kindergebete (Themenbereich: Gebet)
Beter sind kostbar! (Themenbereich: Gebet)
Die Kraft der Liebe (Themenbereich: Gehorsam)
Wie´s Gott gefällt, so g´fällt´s (Themenbereich: Gehorsam)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gehorsam
Themenbereich Kreuzigung
Themenbereich Gebete
Themenbereich Wille Gottes



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns
(mit Hinweisen auf weitere aktuelle Zeichen am Ende)

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden
(Off. 2 - 3)

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das neue Jerusalem

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Geozentrische oder theozentrische Zeit?
Bibelstelle:
Psalm 31, 16

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden