Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Tod, Himmel, Ewigkeit
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 26.06.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gottes Geist leitet uns

Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.

Römer 8,14

Nur solchen Menschen, die der Geist Gottes treibt,
gebührt nach dem Wort Gottes die Seligkeit,
nur sie können sich Gottes Kinder nennen,
nur diese sind es, die den Herren kennen!

Frage: Ist Jesus Christus HERR meines Lebens? Treibt mich entsprechend auch der Geist Gottes?

Tipp: Wahre Gotteskindschaft bedeutet, dass man sein Leben unter die Herrschaft von Jesus Christus gestellt hat. Thomas bezeugte dies Jesus mit den Worten: „Mein HERR und mein Gott!“ (Joh. 20,28). Durch Buße und Bekehrung wird man in der Wiedergeburt mit dem Heiligen Geist als Unterpfand des Glaubens erfüllt bzw. mit diesem versiegelt (2. Kor. 1,22 + 5,5; Eph. 1,13-14). So wie ein Herr seinen Knechten Anweisungen gibt, so gibt uns Jesus Christus durch den Heiligen Geist Anweisungen. Gottes Reden gehört somit ganz zwangsläufig zur wahren Gotteskindschaft! Wer dieses Reden nicht hört bzw. nicht vom Geist Gottes getrieben wird, sollte sich dringend fragen, ob seine Beziehung zu Gott (noch) in Ordnung ist! Lasst uns Saul eine Warnung sein: Er wurde anfangs vom Heiligen Geist erfüllt (1. Samuel 11,6) – später verließ ihn dieser aber und er wurde zum Feind Gottes (1. Samuel 16,14 + 28,16)! Wehe uns, wenn dies auch bei uns so erfolgt sein sollte!

( Link-Tipp zum Thema: www.christliche-gedichte.de/?pg=4107 )

Tod und Trauer, Himmel und Ewigkeitshoffnung

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Ewigkeitslieder-Menüs geblättert werden)


Wie wird mir dann

Ewigkeitslied, Melodie: Wie schön leuchtet der Morgenstern


1. Wie wird mir dann, o dann mir sein,
wenn ich, mich ganz des Herrn zu freun,
in ihm entschlafen werde,
von keiner Sünde mehr entweiht,
entladen von der Sterblichkeit,
nicht mehr der Mensch von Erde!
Freu dich, Seele, stärke, tröste dich,
Erlöste, mit dem Leben,
das dir dann beim Gott wird geben.

2. Ich freue mich und bebe doch:
so drückt mich meines Elends Joch,
der Fluch der Sünde nieder.
Der Herr erleichtert mir mein Joch.
es stärkt durch ihn mein Herz sich doch,
glaubt und erhebt sich wieder.
Jesus Christus, laß mich streben dir zu leben,
dir zu sterben, deines Vaters Reich zu erben.

3. Verachte denn des Todes Graun,
mein Geist, er ist ein Weg zum Schaun,
der Weg im finstern Tale.
Er sei dir nicht mehr fürchterlich,
ins Allerheiligste führt dich
der Weg im finstern Tale.
Gottes Ruh ist unvergänglich,
überschwenglich; die Erlösten
wird sie unaussprechlich trösten.

4. Herr, Herr, ich weiß die Stunde nicht,
die mich, wenn nun mein Auge bricht,
zu deinen Toten sammelt.
Vielleicht umgibt mich ihre Nacht,
eh ich dies Flehen noch vollbracht,
mein Lob dir ausgestammelt.
Vater, Vater, ich befehle meine Seele
deinen Händen, jetzo, Vater, deinen Händen.

5. Vielleicht sind meiner Tage viel,
ich bin vielleicht noch fern vom Ziel,
an dem die Krone schimmert.
Bin ich von meinem Ziel noch weit,
die Hütte meiner Sterblichkeit
wird sie erst spät zertrümmert,
laß mich, Vater, gute Taten,
gute Taten mich begleiten
vor den Thron der Ewigkeiten.

6. Wie wird mir dann, ach dann mir sein,
wenn ich, mich ganz des Herrn zu freun,
ihn dort anbeten werde,
von keiner Sünde mehr entweiht,
ein Mitgenoß der Ewigkeit,
nicht mehr der Mensch von Erde!
Heilig, heilig, heilig singen wir dir,
bringen Preis und Ehre dir,
der war und sein wird Ehre!


(Ewigkeitslied, Autor: Gottl. Klopfstock (1724 - 1803)


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Ich sterbe täglich (Themenbereich: Sterben)
Welt ade, ich bin dein müde (Themenbereich: Sterben)
Mein Jesus kommt (Themenbereich: Sterben)
Ich habe Lust zu scheiden (Themenbereich: Sterben)
Ich bin im Himmel angeschrieben (Themenbereich: Sterben)
Ich bin ja, Herr, in deiner Macht (Themenbereich: Sterben)
Wann schlägt die Stunde, ach, wann darf ich gehn? (Themenbereich: Sterben)
Bestattungslieder (Themenbereich: Sterben)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Tod



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

christliche Impulse ...


... und Denkanstöße zu aktuellen Themen in Politik und Gesellschaft werden hier anhand des Wortes Gottes

beleuchtet und dazu Stellung bezogen


aktuelles Thema:
Der Verrat an Luther und der Reformation

Luther wird als weltoffen und tolerant vermarktet und vor den Karren des Zeitgeistes gespannt. Es ging ihm aber um die Erneuerung der Kirche und die Rückführung des Evangeliums auf seine Ursprünge.

Die wöchentlich erscheinenden Impulse können auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

www.christliche-impulse.de