Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Jahreszeiten und Natur
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 10.12.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gott könnnen wir mit unserm Verstand nicht fassen.

Aber wie schwer sind für mich, Gott, Deine Gedanken! Wie ist ihre Summe so groß! Wollte ich sie zählen, so wären sie mehr als der Sand: Wenn ich aufwache, bin ich noch immer bei Dir.

Psalm 139,17-18

Wir können Gott nicht fassen,
wir brauchen nicht versteh’n,
was Er will tun und lassen,
auf dem Weg, den wir geh’n.

Frage: Was sollen wir denn tun, wenn wir Gott in seiner Größe sowieso nicht fassen können?

Tipp: Wir sollten Gott in Ehrfurcht anbeten, Ihn um Vergebung unserer Sündenschuld bitten und ihm versprechen, den Rest unseres Lebens seinen Willen tun zu wollen. Ein Gott geweihtes Leben ist segensreich.

Gedichte und -Lieder zu Jahreszeiten und Schöpfung

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Jahreszeitengediche und -Lieder-Menüs geblättert werden)


Herr Gott, nun sei gepriesen

Jahreszeitlied, Melodie: Herr Jesu, Gnadensonne


1. Herr Gott, nun sei gepriesen,
daß du zu dieser Zeit uns Schutz
und Schirm erwiesen in der
Gefährlichkeit des Donners,
der uns schreckte, des Blitzes,
der sich streckte
auf unser Hof und Haus.

2. Wir haben klar gesehen,
Herr, deine große Macht,
vor dir kann nichts bestehen;
denn wenn dein Donner kracht,
und sich dein Blitz entzündet,
ach Gott, ach so befindet
sich alles in Gefahr.

3. Das Wetter ist vergangen,
vorbei ist die Gefahr,
wir haben Schutz empfangen
durch Gott, der bei uns war;
Haus, Hof, Gut, Leib und Leben,
und was er sonst gegeben,
blieb uns ganz unversehrt.

4. So voller Güt und Gnaden
ist der getreue Gott,
der uns bewahrt vor Schaden
in so sehr großer Not;
drum wir ihn herzlich loben,
sein Ruhm sei hoch erhoben,
so weit der Erdkreis geht.

5. Laßt uns, uns fertig machen,
daß, wenn der jüngste Tag
mit Donnern und mit Krachen
vielleicht bald kommen mag,
wir alle so bestehen,
daß wir mit Gott eingehen
zur ewgen Seligkeit.


(Jahreszeitlied, Autor: Autor unbekannt 1719)


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Der Herr, ist mein getreuer Hirt (Themenbereich: Gottes Schutz)
Heute dein Geburtstag ist (Themenbereich: Gottes Schutz)
Meine Freude fliegt zum Himmel empor (Themenbereich: Gottes Schutz)
Nun ruhen alle Wälder (Themenbereich: Gottes Schutz)
Ich heb mein Augen sehnlich auf (Themenbereich: Gottes Schutz)
Das Gewitter (Themenbereich: Gewitter)
Wär Gott nicht mit uns diese Zeit (Themenbereich: Gottes Schutz)
HERR, Du umgibst mich von allen Seiten (Themenbereich: Gottes Schutz)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Geborgensein
Themenbereich Ungewitter



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage