Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gott schenkt Freude
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 24.03.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Treu bis zum Ende ein Überwinderleben führen!

Und wer überwindet und meine Werke bis ans Ende bewahrt, dem werde ich Vollmacht geben über die Heidenvölker, und er wird sie mit einem eisernen Stab weiden, wie man irdene Gefäße zerschlägt

Off. 2,26-27

Guter Gott, helf Deinen Kindern,
mache uns zu Überwindern,
helf uns ganz auf Dich zu sehen,
treu den schmalen Weg zu gehen!

Frage: Sind wir Überwinder und werden auch unseren angewiesenen Dienst für Gott treu bis zum Ende ausrichten?

Tipp: In Off. 12,5 finden wir deckungsgleiche Angaben zum heutigen Vers: „Und sie gebar einen Sohn, einen männlichen (Bezeichnung für Überwinder), der alle Heidenvölker mit eisernem Stab weiden wird; und ihr Kind wurde entrückt zu Gott und seinem Thron.“ Dort wird von der Entrückung der Überwinder gesprochen. Etwas weiter (Vers 17) lesen wir von der Verfolgung der „übrigen“ Christen. Lasst uns Jesu Wort in Matth. 25 mit den klugen und törichten Jungfrauen hierzu eine Warnung sein! Nur wer brennend im Geist, gegen Versuchungen ankämpfend und treu im Dienst erfunden wird, wird die Verheißungen empfangen! Wer töricht ist und lau, wird durch Läuterungen (wörtlich: „geglüht durchs Feuer“; Off. 3,18) gehen müssen oder gar als Märtyrer (Off. 20,4) doch noch seine Liebe zu Jesus beweisen müssen (Joh. 15,13)! Lasst uns nicht so töricht sein, sondern HEUTE noch GANZE Sache mit Jesus Christus machen!

Gott schenkt Freude

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Freudenlieder und -Gedichte-Menüs geblättert werden)


Deines Gottes freue dich

Freudenlied, Melodie: Schwing dich auf zu deinem Gott zu Psalm 70,5



Sich freuen und fröhlich müssen sein an dir, die nach dir fragen, und die dein Heil lieben, immer sagen: Hoch gelobt sei Gott!

Psalm 70,5 (Luther 1912)


1. Deines Gottes freue dich,
dank ihm, meine Seele!
Sorget er nicht väterlich,
daß kein Gut dir fehle?
Schützt dich seine Vorsicht nicht,
wenn Gefahren dräuen?
Ist´s nicht Seligkeit und Pflicht,
seiner dich zu freuen?

2. Ja, mein Gott, ich hab an dir,
was mein Herz begehret,
einen Vater, welcher mir,
was mir nützt, gewähret,
der mich durch sein göttlich Wort
hier zum Guten lenket
und mit Himmelswonne
dort meine Seele tränket.

3. Wenn ich dich, mein Herr und Gott,
kindlich fürcht und liebe,
wenn ich redlich dein Gebot
und mit Freuden übe,
o wie ist mir dann so wohl,
wie ist mein Gemüte
seliger Empfindung voll,
voll von deiner Güte!

4. Dann darf ich mit Zuversicht
auf zum Himmel blicken,
meine Leiden fühl ich nicht,
wie sie mich auch drücken,
Hoffnung und Zufriedenheit
wohnen mir im Herzen,
trösten und erhöhn mich
weit über alle Schmerzen.

5. Du bist mein! so jauchz ich dann,
wer ist, der mir schade?
Heil mir, daß ich´s rühmen kann:
Mein ist deine Gnade!
Dir ist meine Wohlfahrt wert,
du gabst mir das Leben,
wirst auch, was mein Leben
nährt und erfreut, mir geben.

6. Jesus ist nach deinem Rat
in die Welt gekommen,
alle meine Missetat
hat er weggenommen.
Ihm vertrau ich, bet ihn an,
glaub an seine Leiden,
folg ihm treulich,
und so kann nichts
von ihm mich scheiden.

7. Dich, du Trost der Sterblichkeit,
Heil des bessern Lebens,
himmlische Vollkommenheit,
such ich nicht vergebens.
Wenn mein Lauf vollendet ist,
und vollbracht mein Leiden,
ruft mein Mittler Jeus Christ
mich zu seinen Freuden.

8. Gib mir nur, so lang ich
hier als ein Pilger walle,
das Bewußtsein, daß ich dir,
Herr, mein Gott, gefalle.
Diese sanfte Freudigkeit,
die zu dir ich habe,
sei mein Glück in dieser Zeit
und mein Trost am Grabe.

9. Laß die Lust zur Sünde
nie dieses Heil mir rauben,
rüste selbst mich wider
sie mit entschloßnem Glauben!
Gib mir deinen Geist,
der mich und mein Tun regiere,
daß ich mein Vertraun
auf dich ewig nicht verliere.


(Freudenlied, Autor: Balthasar Münter (1735 - 1793))


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Das Lügenhaus (Themenbereich: Glaubensleben)
Gott schenkt Freude (Themenbereich: Gott schenkt Freude)
Der du trugst die Schmerzen aller (Themenbereich: Glaubensleben)
Ich blicke voll Beugung und Staunen (Themenbereich: Glaubensleben)
O klage nicht, wenn dir dein Gott (Themenbereich: Glaubensleben)
Ich weiß, es kann mir nichts geschehen (Themenbereich: Glaubensleben)
O wie mögen wir doch unser Leben (Themenbereich: Glaubensleben)
Warum willst du draußen stehen (Themenbereich: Glaubensleben)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Freude
Themenbereich Glauben
Themenbereich Gottesgemeinschaft



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Jesus bald wiederkommt um seine Gemeinde zu sich zu holen (1. Thess. 4,16-17).
Jesus warnt uns aber, dass wir dazu bereit sein müssen!

Wie können wir uns auf Jesu Kommen vorbereiten?

Zur Umfrage

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Jesus DER Weg

Ich (Jesus Christus) bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Johannes 14, 6

christliche Kinderwebsite

mit dem Tausendfüßler Raphael

... mit biblischen Botschaften
sowie E-Books (z.B. Materialien für die Sonntagsschule) mit Abdruckrecht für Gemeindeblätter etc.

www.christkids.de