Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gottes Güte & Gnade
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 22.10.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Wie Verliebte immer den Kontakt suchen so auch Christen zu Jesus!

betet ohne Unterlass

1. Thess 5,17

Wer Jesus liebt kann Gebet nicht unterlassen,
alles was ihn daran hindert tut man hassen,
was einen bewegt wird vor Jesus gebracht,
ob unterwegs, zu Hause – bei Tag und Nacht!

Frage: Haben oder hatten Sie schon mal eine Fernbeziehung und wie viel Zeit verbrachten Sie mit Telefonaten, SMS-Schreiben etc.?

Tipp: Wer schon mal eine Fernbeziehung hatte und der Hochzeit noch entgegen fiebern musste, weiß um „glühende Drähte“: Immer wieder sucht man Kommunikationswege um in Kontakt mit dem Liebsten / der Liebsten zu sein. Kein Hindernis scheint zu groß – immer wieder „bahnt“ sich die Liebe einen Weg zur Kommunikation und beständig gehen SMS-Nachrichten hin und her oder man telefoniert stundenlang miteinander und die Zeit reicht einfach nicht aus, weil man sich so viel zu sagen hat. Jesus sagte, dass wir Gott von ganzem Herzen und allen Kräften lieben sollen (Markus 12,30). In Off. 2,4 fordert Jesus gar die „erste Liebe“ ein d.h. eine Liebe wie sie Verliebte am Anfang haben (und die fortbestehen soll!)! Bitte lass Dich fragen: „Glüht Dein Draht“ zu Gott im Gebet auch so stark, dass Du „allezeit betest“ und Ihm alles was Dich bewegt sagst – so wie es Verliebte tun?

Gottes unverdiente Güte und Gnade

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Gottesgnade-Menüs geblättert werden)


Herr von unendlichem Erbarmen

Begnadigungslied, Melodie: Wer nur den lieben Gott läßt walten zu Psalm 103,13



Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, so erbarmt sich der HERR über die, so ihn fürchten.

Psalm 103,13 (Luther 1912)


1. Herr von unendlichem Erbarmen,
du unergründlich Liebesmeer,
ich danke dir mit andern Armen,
mit einem ganzen Sündenheer
für deine Huld in Jesu Christ,
die von der Welt gewesen ist.

2. Für dein so allgemein Erlösen,
für die Bezahlung aller Schuld,
für deinen Ruf an alle Bösen
und für das Wort von deiner Huld
ja für die Kraft in deinem Wort
dankt dir mein Herze hier und dort.

3. Für deinen heilgen Geist der Liebe,
der Glauben wirkt in unserm Geist,
weil doch des Glaubens Kraft und Triebe
ein Werk der Allmacht Gottes heißt;
für die Befestigung darin
dankt dir mein neugeschaffner Sinn.

4. Für dein so tröstliches Versprechen,
daß deine Gnade ewig sei;
wenn Berge bersten, Hügel brechen,
steht doch dein Bund und deine Treu;
wenn Erd und Himmel weicht und fällt,
so lebt doch Gott, der Glauben hält.

5. Für deine teuren Sakramente
als Siegel deiner wahren Schrift,
wo Gott, damit ich glauben könnte,
ein Denkmal seiner Wunder stift:
für diese Gnaden in der Zeit
dankt dir mein Herz in Ewigkeit.

6. Ja Mund und Herze soll dir danken,
doch bittet auch mein Herz und Mund:
Laß weder Mund noch Herze wanken
und gründe mich auf diesen Grund!
Erhalte nur durch deine Treu
mich bis ans Ende auch dabei!

7. Laß mich in Liebe heilig leben,
unsträflich, dir zum Lobe, sein;
versichre mein Herz darneben,
es reiße keine Lust noch Pein
mich von der Liebe Gottes hin,
weil ich in Jesu Christo bin.

8. Tod, Leben, Trübsal, Angst und Leiden,
was Welt und Hölle in sich schließt,
nichts soll mich von der Liebe scheiden,
die da in Christo Jesu ist.
Ja Amen, Vater aller Treu,
zähl mich den Auserwählten bei!


(Begnadigungslied, Autor: Philipp Friedrich Hiller (1699 - 1769))


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Erntedankfest (Themenbereich: Gott danken)
Gebete in Reimform (Gebetsgedichte, Gebetslieder) (Themenbereich: Gebet)
Gottes Wesen (Themenbereich: Gottes Wesen)
Tischgebete (Themenbereich: Gebet)
Gottes Güte & Gnade (Themenbereich: Gottes Gnade)
Abendgebete / Kindergebete (Themenbereich: Gebet)
Nun laßt uns Gott dem Herren (Themenbereich: Gott danken)
Wir wollen Deinen Tod verkünden (Themenbereich: Gott danken)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Wesen Gottes
Themenbereich Treue Gottes
Themenbereich Gnade Gottes
Themenbereich Barmherzigkeit Gottes
Themenbereich Dank an Gott
Themenbereich Gebete



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

christliche Kinderwebsite

mit dem Tausendfüßler Raphael

... mit biblischen Botschaften
sowie E-Books (z.B. Materialien für die Sonntagsschule) mit Abdruckrecht für Gemeindeblätter etc.

www.christkids.de