Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Jahreszeiten und Natur
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 23.07.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Rechtsbeugung zerstört die Gesellschaft!

Du sollst das Recht nicht beugen. Du sollst auch die Person nicht ansehen und kein Bestechungsgeschenk nehmen, denn das Bestechungsgeschenk verblendet die Augen der Weisen und verdreht die Worte der Gerechten.

5. Mose (Deuteronomium) 0,0

Beuge nie das Recht,
sieh die Person nicht an!
Sei in Allem stets gerecht,
jederzeit ein Ehrenmann!

Frage: Nimmst Du die biblischen Gebote und damit das Recht ernst oder nimmst Du es damit nicht so genau?

Tipp: Wo das Recht beständig gebeugt wird, wächst das Unrecht, gehen Kultur, Menschlichkeit, Solidarität und Ordnung verloren. Es herrschen dann Chaos und Barbarei. Die Gesellschaft geht in die Brüche.

Gedichte und -Lieder zu Jahreszeiten und Schöpfung

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Jahreszeitengediche und -Lieder-Menüs geblättert werden)


Der Maie, der Maie bringt Blümelein

Jahreszeitlied


1. Der Maie, der Maie
bringt uns der Blümelein viel.
Ich trag ein frei Gemüte;
Gott weiß wohl, wem ichs will,
Gott weiß wohl, wem ichs will.

2. Ich wills Christo, dem Herren,
der unser Heiland ist;
er trägt das Kreuz für unsre Sünd,
ja, wie man von ihm liest,
ja, wie man von ihm liest.

3. Den Tod hat er bewzungen,
die Höll gerissen ein;
die Sünd hat er verschlungen,
geholfen aus der Pein,
geholfen aus der Pein.

4. Er will die nicht verlasssen,
die an ihn glauben fein;
das hat er uns versprochen,
denn wir sein Kinder sein,
denn wir sein Kinder sein.

5. Drum, wer ihm traut zu Ehren,
den läßt er nimmermehr;
demselben, unserm Herren,
dem sei Lob, Preis und Ehr,
dem sei Lob, Preis und Ehr!


(Jahreszeitlied, Autor: Jakob Klieber lebte um 1530 )


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Kein Tierlein ist auf Erden (Themenbereich: Kinderlied)
Steht auf ihr lieben Kinderlein (Themenbereich: Kinderlied)
Müde bin ich, geh zur Ruh (Themenbereich: Kinderlied)
Wenn der Heiland als König erscheint (Themenbereich: Kinderlied)
Jesus heißt uns leuchten (Themenbereich: Kinderlied)
Denkt, ich weiß ein Schäfelein (Themenbereich: Kinderlied)
Ihr Kinderlein, kommet (Weihnachtskinderlied) (Themenbereich: Kinderlied)
Geh aus, mein Herz, und suche Freud (Themenbereich: Jahreszeitlied)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Kinder
Themenbereich Jahreszeiten



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage