Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Weihnachtsgedichte
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 18.11.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Unser Glaube ist oft ganz klein, Gottes aber ganz gross und allmächtig!

Und er antwortete vor dem HERRN: Siehe, ich bin ungeschickt zum Reden; wie wird denn der Pharao auf mich hören?

2. Mose 6,30

Jesus will mich senden,
für Sein Reich verwenden!
Doch ich sag schnell: `Ach,
ich bin doch so schwach!`
Drum zeige mir doch dann,
dass ich aus mir selbst nichts kann,
Du aber, was ich brauch schenkst:
Du gabst mir alles schon längst!

Frage: Sehen wir ausschließlich auf unser Unvermögen oder vertrauen wir auf Gottes Allmacht?

Guter Rat: Wenn Gott uns einen Auftrag gibt, dann haben wir oft genug Zweifel daran, ob wir dafür geeignet sind: Das ging Mose genauso und auch über die anderen großen Männer in der biblischen Geschichte wird berichtet, dass sie daran zweifelten, ihren Auftrag ausführen zu können. Aber keine Angst: Wenn Gott uns einen Auftrag gibt, dann schenkt Er uns auch alle notwendigen Ressourcen die wir dafür brauchen!

Weihnachtsgedichte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Weihnachtsgedichte-Menüs geblättert werden)


Weihnacht sei ein Fest der Freude

Weihnachtsgedicht


Weihnacht sei ein Fest der Freude
weil uns Jesu ward geboren.
Kam durch Adam Schuld und Sünde
war durch ihn der Mensch verloren.

Weihnacht sei ein Fest der Freude
weil Gottes Liebe macht uns frei
sind wir doch von Ihm geschaffen
tun durch Ihn den ersten Schrei.

Weihnacht sei ein Fest der Freude
weil wir sind nach Seinem Bild.
Tief im Inneren ist verborgen
was uns unsre Sehnsucht stillt.

Weihnacht sei ein Fest der Freude
weil uns Gott ersann den Plan.
Unsre Sünd verdarb uns alle
drum ward geboren Christ als dann.

Weihnacht sei ein Fest der Freude
weil die Möglichkeit besteht.
Unsre Schuld auf Ihn zu werfen
doch nur dem, der glaubend geht.

Weihnacht sei ein Fest der Freude
weil dies Opfer Er ersann.
Jesus sühnte unsre Strafe
nur schuldlos Gottes Sohn dies kann.

Weihnacht ist ein Fest der Freude
weil der Vater es so will.
Komm voller Demut vor den Throne
dein weinend Herz wird fröhlich still.

Weihnachten

(Weihnachtsgedicht, Autor: B. P. Lewicki, 2005)


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Herbei, o ihr Gläubigen (Themenbereich: Jesu Geburt)
Schmetterlinge (Themenbereich: Freude)
Gott schenkt Freude (Themenbereich: Freude)
Ich steh an deiner Krippen hier (Themenbereich: Jesu Geburt)
Macht hoch die Tür (Themenbereich: Jesu Geburt)
Wenn nach der Erde Leid, Arbeit und Pein (Themenbereich: Freude)
Willkommen, Davids Sohn (Themenbereich: Freude)
O Ewigkeit, du Freudenwort (Themenbereich: Freude)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Weihnachten
Themenbereich Freude



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage