Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Abendmahl
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 16.01.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Sünde führt ins Verderben

Gerechtigkeit erhöht ein Volk; aber die Sünde ist der Leute Verderben.

Sprüche 14,34

Unser Volk, es liegt darnieder,
weil es sich von Gott abgewandt.
HERR Jesus, beleb es wieder,
strecke zu uns aus Deine Hand.

Frage: Wollen wir das Gericht Gottes für unser Land annehmen, damit die Menschen Gerechtigkeit lernen und viele zum HERRN Jesus Christus umkehren?

Tipp: Wenn wir an Jesus Christus glauben und uns vergeben ist, dann sind wir von Gott gerecht gesprochen. Dafür ist das Blut Jesu am Kreuz geflossen. Doch wie sieht unser Volk aus? Es hat sich von Gott abgewandt, steht förmlich im Krieg gegen Jesus und versinkt dadurch in Sünde und Schande. Nur Jesus kann unser Volk noch vor dem Absturz bewahren. Lasst uns beten, dass Buße in unserem Land geschieht. Nur Umkehr zu Gott und auch zu Seinen Rechtsordnungen kann uns noch retten.

Abendmahl / Mahl des Herrn

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Abendmahlslieder und Abendmahlsgedichte-Menüs geblättert werden)


Bin ich wirklich eingeladen

Abendmahlslied, Melodie: Wachet auf, ruft uns die Stimme zu Matth. 22,4



Abermals sandte er andere Knechte aus und sprach: Sagt den Gästen: Siehe, meine Mahlzeit habe ich bereitet, meine Ochsen und mein Mastvieh ist geschlachtet und alles ist bereit; kommt zur Hochzeit!

Matth. 22,4 (Luther 1912)


1. Bin ich wirklich eingeladen
zu Deines reichen Tisches Gnaden,
ich Wurm zu Deiner Majestät?
Will den Staub die Allmacht ehren,
das Lebensbrot den Sünder nähren,
der tiefgebeugt von ferne steht?
O Meer voll Lieb´ und Huld!
Die ganze Sündenschuld
willst Du tilgen?
Dein Fleisch und Blut,
o Liebesglut!
Soll all mein Elend machen gut.


(Abendmahlslied, Autor: G. Knak (1806 – 1878))


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Gottes Güte & Gnade (Themenbereich: Gottes Güte)
Nun jauchzt dem Herren, alle Welt (Themenbereich: Gottes Güte)
Nun laßt uns Gott dem Herren (Themenbereich: Gottes Güte)
O meine Seel, du sollst den Herren preisen (Themenbereich: Gottes Güte)
Wie wunderbar! (Themenbereich: Gottes Güte)
Unendliche Gnade (Themenbereich: Gottes Güte)
Gott, deine Güte reicht so weit (Themenbereich: Gottes Güte)
Es ist noch Raum! (Themenbereich: Einladung Gottes)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gnade Gottes
Themenbereich Aufruf zur Umkehr



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage