Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Klassische Weihnachtsgedichte
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 29.05.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Bester Schutz in allen Lebenslagen finden wir beim lebendigen Gott, den schon David besungen hat.

Meine Seele ist stille zu Gott, der mir hilft. Denn er ist mein Fels, meine Hilfe, mein Schutz, dass ich gewiss nicht fallen werde.

Psalm 62,1-3

Herr, mach mich still,
dass ich nur will
was du mir hast zu sagen.
Lass du mein Herz
in Freud und Schmerz
nach deinem Willen fragen!

Frage: Wie oft gehen wir in die Stille um Gottes Angesicht zu suchen?

Vorschlag: König David ging oft vor anstehenden Schlachten in die Stiftshütte um nach Gottes Rat zu fragen. Erst nach einholen der Weisung Gottes ging er neu gestärkt und in seinem Namen in den Krieg. Immer kehrte er dann als Sieger heim. Jeder Mensch, der nach Gottes Willen fragt und danach handelt, erlebt einen Sieg nach dem andern.

Klassische christliche Weihnachtsgedichte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Weihnachtsgedichte-Menüs geblättert werden)


Weihnachtsglocken

Weihnachtsgedicht


Winter ist es! – leise klingen
Weihnachtsglocken aus der Fern,
und es leuchtet und es funkelt
dort im Osten hell ein Stern.

Seht, dort über Beth’lems Höhen
steigt er strahlend hoch empor,
und es jubelt und es singet
durch die Nacht der Engel Chor:

Friede, Friede allen Menschen,
werfet ab der Erde Leid,
denn des Sternes helles Leuchten
bringt euch frohe sel’ge Zeit!

Lasst die bangen Sorgen schwinden,
Gott hat alles wohl gemacht,
aus des trüben Winters Stürmen
ist der Erde Glück erwacht!

Und auf Erden lauschen alle,
schau’n hinauf zum hellen Stern,
Weihnacht, Weihnacht ist gekommen,
tönt es nah und tönt es fern.

Lasset frohe Lieder schallen,
hoch vom Himmel kam das Glück;
Frieden füllet alle Herzen,
Frieden strahlt aus jedem Blick!

Heller nun die Glocken klingen,
und es mischt sich mit dem Klang
in den Häusern, in den Hütten
froher Menschen Jubelsang.


(Weihnachtsgedicht, Autor: L. H.)


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Weihnachten – eine Zeit der Sinnlichkeit (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Weihnachten im Hause Nimmersatt (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Feiert Jesus (Sinn der Weihnacht) (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
O heiliger Abend (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Wahre Weihnacht (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Das unscheinbare Kind in der Krippe (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Die Hirten von Bethlehem (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Heilige Nacht - Es wurde hell (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Weihnachten



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, letzte Jahrwoche und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

christliche Impulse ...


... und Denkanstöße zu aktuellen Themen in Politik und Gesellschaft werden hier anhand des Wortes Gottes

beleuchtet und dazu Stellung bezogen


aktuelles Thema:
Kirche: Gott schreibt auf krummen Linien grade!

Glaubensabfall und Untreue haben von Anbeginn an eine lange Tradition,in der zwangsläufig auch die Kirche,als ein Hort fundamentaler Irrlehren steht. Trotzdem dürfen wir Gott für seine Kirche danken.

Die wöchentlich erscheinenden Impulse können auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

www.christliche-impulse.de