Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Weihnachtsgedichte
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 22.11.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gott zu lobsingen ist eine vortreffliche Tugend

Ich will singen von der Gnade des Herrn ewiglich und Seine Treue verkünden mit meinem Munde für und für.

Psalm 89,2

Vertrau’ dem Herrn, folg’ seiner Spur,
denn nur das wird geschehen,
was Er für dich, das glaube nur,
längst schon hat voraus gesehen.

Frage: Haben wir denn so viel Grund, um Gott, den HERRN zu lobsingen und seine Treue zu rühmen, selbst dann, wenn wir Nöte durchleben?

Vorschlag: Oh ja, die Wohltaten des Herrn sind nicht zu zählen. Wie oft wurden wir vor Straßenunfällen bewahrt, vor wie vielen schweren Krankheiten wurde wir verschont? Denken wir an all die Segnungen, die wir von ihm bekommen haben? Gott, der allein weise ist und uns unaussprechlich liebt, ist würdig von uns angebetet zu werden und dass jeder von uns ihm aufrichtig dient!

Weihnachtsgedichte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Weihnachtsgedichte-Menüs geblättert werden)


In der Krippe ward gelegen

Weihnachtsgedicht zu Lukas 2,7



Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe; denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge.

Lukas 2,7 (Luther 1912)


In der Krippe ward gelegen
was den Menschen führt zum Segen.
Wo er findet Glück und Freud
zufrieden ist in jeder Zeit.

Jesus ist Sein heilger Name
Gottes Geist war zeugend Same.
Er nur ist der Weg zu Gott
nahm auf sich Schande, Schmach und Spott.

Jesus nimmt die Macht dem Tod
führt Dich aus der größten Not.
Schenkt Dir Freude in dein Herz
vorbei sind Kummer, Angst und Schmerz.

Gott Vater, oh ich dank Dir so,
dass Du machest mich so froh.
Das Weihnachtsfest zum Angedenk
machst jedes Jahr uns, zum Geschenk.

Wer sich entscheidet für Dein Wort
den machst Du froh an jedem Ort.
Du lebst heut und immerdar
von Herzen folgt Dir glaubend Schar.


(Weihnachtsgedicht, Autor: B. P. Lewicki, 2007)


  Copyright © by B. P. Lewicki, 2007, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Weihnachten – eine Zeit der Sinnlichkeit (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Geweihte Nacht (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Der Himmel sucht Raum (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Hell die Weihnachtsglocken klingen (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Ein seltsamer Wettkampf zum Heiligen Abend (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Wieder ist es Weihnachtszeit (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Das himmlische Kind im Stall (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Die Besucher (Themenbereich: Weihnachtsgedicht)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Weihnachten



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage