Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Passionslieder
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 11.08.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Überwinder brauchen keinen zweiten Tod der Gottesferne zu fürchten!

Und dem Engel der Gemeinde von Smyrna schreibe: ... Ich kenne deine Werke und deine Drangsal und deine Armut ... ihr werdet Drangsal haben zehn Tage lang. Sei getreu bis in den Tod, so werde ich dir die Krone des Lebens geben! Wer ein Ohr hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt! Wer überwindet, dem wird kein Leid geschehen von dem zweiten Tod.

Offenbarung 2,8-11

Jesus will sich mit uns für alle Zeit
`vermählen` – bist Du dafür bereit?
Tod und Gottesferne wird es nicht geben,
herrlich: wir dürfen mit Jesus ewig leben!

Frage: Müssen Sie noch den zweiten, ewigen Tod in Gottesferne fürchten – oder wurden sie zweimal geboren (natürliche Geburt und Wiedergeburt) und dürfen sich auf die „Krone des Lebens“ freuen?

Tipp: Nachdem Jesus den inneren Reichtum bei äußerer Armut lobt und die Drangsal der Gemeinde in Smyrna erwähnt, spricht er die bekannten Worte: „Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben.“ Interessant ist, dass derzeit „Corona“ in aller Munde ist und „Krone“ bedeutet. Jesus verheißt hier aber eine Krönung mit ewigem Leben mit ihm! Zu beachten ist hierbei Ester 2,17: Die Braut(-Gemeinde) bekommt eine königliche Krone aufs Haupt gesetzt! Smyrna bedeutet „Bitterkeit“ und Jesus spricht auch von Verfolgung. Nachdem das 1te Sendschreiben die Liebe Jesus aufzeigte, geht es nun bei aller Trübsal, durch die die Gemeinde zunächst noch gehen muss, um das Ziel: Ewiges Leben mit Jesus Christus – was quasi einem Eheversprechen/Verlobung gleichkommt (jedoch ohne „bis der Tod uns scheide“ weil es keinen 2ten Tod mehr geben wird!). Lasst uns diesem Ziel nachjagen und auch im Leid ein Überwinderleben führen!

Ostern, Kreuzigung Jesu, Passion (Karfreitagslieder)

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Passionslieder-Menüs geblättert werden)


Unser Heiland steht gebunden

Passionslied zu Joh. 18,24



Und Hannas sandte ihn gebunden zu dem Hohenpriester Kaiphas.

Joh. 18,24 (Luther 1912)


1. Unser Heiland steht gebunden,
voller Striemen, voller Blut,
und fühlt so viel neue Wunden,
als der Kriegsknecht Streiche tut.
Seht, was Seine Liebe kann!
Und wir denken kaum daran,
dass Er wegen unsrer Schulden
dieses alles muss erdulden.

2. Da die Welt in Seide pranget,
steht ihr König nackt und bloß;
da Er anders nichts verlanget,
als uns in des Vaters Schoß
der mal einst zu führen ein,
lassen wir von eitlem Schein
lieber, als von Seinen Schlägen
unsern schnöden Sinn bewegen.

3. Lehre mich, o Heil der Armen!
Deiner Streiche hohen Wert,
was dadurch für ein Erbarmen
und für Trost mir widerfährt;
da Dein Blut, das von Dir fließt,
ein bewährter Balsam ist
von dem Gift der Sündenbeulen
mich zu reingen und zu heilen.

4. Willst Du, dass ich mitempfinde,
wie Dich Deine Geisel schmerzt,
wenn mein Herz durch Schuld und Sünde,
Jesu, Deine Gunst verscherzt:
Ach, Herr, so verbirg nur nicht
Dein gnädig Angesicht,
lass von Deiner Strafe Ruten
nicht so sehr die Wunden bluten.

5. Herr, Du littest nicht vergebens.
Wenn ich dann nach Gottes Schluss,
an dem Ende meines Lebens
mit dem Tode ringen muss:
Ach, so zeige Dich nur bald
in der tröstlichen Gestalt,
da vom Scheitel bis zu’n Füßen
des Versöhnbluts Ströme fließen.

6. Was musst Du, mein Heiland, leiden,
welche Schmach und welche Pein!
Doch Du siehst auf jene Freuden
und erduldest Schmach und Pein.
Lass mich auch voll Zuversicht,
wenn dereinst das Herz mir bricht,
meiner Leiden Ausgang schauen;
fest will ich auf Dich vertrauen.


(Passionslied, Autor: unbekannt)


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
O, die tiefe Liebe Jesu (Themenbereich: Gottes Liebe)
Gottes Liebe (Themenbereich: Gottes Liebe)
Du kamst herab auf diese Welt (Themenbereich: Gottes Liebe)
Wir wollen Deinen Tod verkünden (Themenbereich: Jesu Tod)
Meine Seel, ermuntre dich (Themenbereich: Passionslied)
Dornenwege / Segenswege (Themenbereich: Gottes Liebe)
Weine nicht, Gott lebet noch (Themenbereich: Gottes Liebe)
Sünde, Selbstprüfung, Buße/Umkehr/Bekehrung (Themenbereich: Sünde)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Frieden
Themenbereich Sünden
Themenbereich Kreuzigung
Themenbereich Liebe Gottes



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

Lebenshilfe zu Corona
Corona-Traktat

Hilfe bei Angst vor Coronavirus (Traktat)

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Jesus bald wiederkommt um seine Gemeinde zu sich zu holen (1. Thess. 4,16-17).
Jesus warnt uns aber, dass wir dazu bereit sein müssen!

Wie können wir uns auf Jesu Kommen vorbereiten?

Zur Umfrage

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?