Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Abendmahl
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 18.06.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Drachenbild der NASA

Und es erschien ein anderes Zeichen im Himmel, und siehe, ein großer, roter Drache, der hatte sieben Häupter und zehn Hörner und auf seinen Häuptern sieben Kronen, und sein Schwanz fegte den dritten Teil der Sterne des Himmels hinweg und warf sie auf die Erde. Und der Drache trat vor die Frau, die gebären sollte, damit er, wenn sie geboren hätte, ihr Kind fräße.

Off. 12,3-4

Mag Satan auch noch so sehr toben,
wollen wir doch Jesus Christus loben,
denn den Sieg hat Jesus schon vollbracht,
sieht man auch jetzt nur finstere Nacht!

Frage: Setzen Sie Ihre Hoffnung ganz auf Jesus Christus, welchem alle Gewalt im Himmel und auf Erden gegeben ist?

Tipp: Das eigenartige „Etwas“ am Himmel scheint die NASA weiterhin stark zu interessieren, schaut man die vielen Aufnahmen der letzten Monate an. Dass dieses in Richtung Jupiter (Leib Jesu / Brautgemeinde / Kind welches geboren werden soll) blickt ist schon fast gruselig, passt es doch zum einleitenden aktuellen Endzeitbibelvers. Wie gut zu wissen: Jesus ist alle Macht gegeben! Aber auch auf Erden gibt es Feuerdrachen. So wird uns aus Israel berichtet, dass die Hamas weiterhin mit „Feuerdrachen“ israelische Felder im Gazagebiet in Brand steckt. Bemerkenswert ist, dass nun Kinder im südlichen Israel Friedensballons gegen die Terrordrachen steigen ließen mit der Botschaft, dass sie sie trotz des weiter bestehenden Terrors nicht hassen! Hier wird deutlich wer wessen „Geistes Kind“ ist – wie allgemein wenn es um Israel geht! (An der Stelle der Hinweis nicht Lügen-Medien und -UNO zu folgen sondern sich selbst ein reales Bild von der Situation zu macht!)

Abendmahl / Mahl des Herrn

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Abendmahlslieder und Abendmahlsgedichte-Menüs geblättert werden)


Abendmahl (Provokation)

Abendmahlsgedicht


Ein Christ, er geht zum Abendmahl,
doch ist es für ihn eine Qual,
wenn aus dem Kelch ein jeder trinkt.
auch der, der schon von Haus aus stinkt.

Soll er am Kelch sich infizieren,
der voll Bakterien und Viren?
Soll er auf Reinlichkeit verzichten,
soll er sich selbst zugrunde richten?

Moderner Mensch, o Kind der Zeit!
Hast Du Dich wirklich schon befreit
von Schmutz, von Fehlern und von Schwächen?
Kann man bei Dir von Reinheit sprechen?
Von außen glänzt es ganz manierlich.
Frisur und Kleider neu - es ziert Dich.

Doch wie sieht´s innen drin wohl aus,
was kommt aus Deinem Herzen raus?
Das Herz ist krank, es nicht rein,
was Du zur Schau trägst, ist nur Schein.
Von innen kommt das schlechte Denken,
kommt Neid und Haß, kommt Streit und Kränken.

Nicht and´re sind´s, die Dich beschmutzen,
drum hilft kein äußerliches Putzen.
Es nützt keine Verteidigung,
nur eines hilft zur Reinigung:
Das Blut des Herrn, für Dich vergossen,
unschuldig Blut für Dich geflossen.

Das reinigt tief, das reinigt gründlich,
warum bist Du nur so empfindlich,
und denkst beim Trinken von Jesu Blut
an Viren und Bakterienbrut?

Wenn dieses Blut von Grund auf putzt,
ob´s dann nicht auch dazu was nutzt,
um Dich vor Schaden zu bewahren,
vor allen Ansteckungsgefahren?

Der Vater gibt nur gute Gaben,
für die, die leere Hände haben,
die ihm vertrauen, auch gegen äußeren Schein.
Was von Gott kommt, das ist auch rein!

In Brot und Wein schenkt er Gemeinschaft,
schenkt Reinigung und neue Kraft.
Gemeinschaft ohne Einschränkung,
er, der Herr, nimmt bei uns Wohnung.

Und er will uns zusammenbinden,
das Feuer der Liebe will er entzünden.
Er will, daß die, die ihm gehören,
sich nicht am Anders-Sein des Bruders stören.

Weil er den Bruder auch gereinigt,
weil er durch sein Blut uns vereinigt,
will ich nicht nur für mich allein,
dem Herrn begegnen in Brot und Wein.


(Abendmahlsgedicht, Autor: Joachim Krebs, 2006)


  Copyright © by Joachim Krebs, 2006, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Gedichtsband

Hinweis:
Obiges Gedicht finden Sie auch im Gedichtsband 'Du stellst meine Füße auf weiten Raum'


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Abendmahl / Mahl des Herrn (Themenbereich: Abendmahl)
Wir wollen Deinen Tod verkünden (Themenbereich: Abendmahl)
O Haupt voll Blut und Wunden (Themenbereich: Jesu Blut)
Christi Blut und Gerechtigkeit (Themenbereich: Jesu Blut)
Jesus Christus, unser Heiland (Themenbereich: Abendmahl)
Wo soll ich fliehen hin (Themenbereich: Jesu Blut)
Abendmahl ... das Zeichen tiefster Liebe (Themenbereich: Abendmahl)
O Du Lamm Gottes (Themenbereich: Jesu Blut)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Müdigkeit
Themenbereich Reinheit
Themenbereich Blut Jesu
Themenbereich Abendmahl



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

christliche Kinderwebsite

mit dem Tausendfüßler Raphael

... mit biblischen Botschaften
sowie E-Books (z.B. Materialien für die Sonntagsschule) mit Abdruckrecht für Gemeindeblätter etc.

www.christkids.de